Die Aktien der Zukunft?

1 Kommentar

Diejenigen Anleger, die nicht ihre mageren Sparergebnisse der letzten Jahre sicher verwahrt wissen wollen, sondern schon mal ein wenig spekulativ sind, haben etwas entdeckt, dass sich zu lohnen scheint: die Aktien aus Ländern, die sich gerade erst etablieren. Die sogenannten Grenzländer sind momentan ein lohnendes Geschäft.

Beispiel: die Templeton Emerging Markets Group. Dieser Spezialist für die sogenannten Schwellenländer-Investments hat einen entsprechenden Fonds bereits geschlossen, da zu viel Geld eingezahlt wurde. Die sich am besten entwickelnden Marktbarometer sind die Aktienindizes der aufstrebenden Märkte. Die Anlegergelder erreichen Rekordhöhe. Die o.g. Gruppe verwaltet rund 53 Milliarden Dollar. Die Chancen sind auf längere Sicht gesehen sehr gut, hier Gewinne einzufahren.

gute Gewinne locken in die Schwellenländer

Gute Gewinne locken in die Schwellenländer

Die betroffenen Schwellenländer sind vor allem in Asien zu finden, wobei Japan auszuschließen ist. Der Nahe Osten und Osteuropa sowie Zentral-und Südamerika sind jedoch ebenso wie Afrika vertreten. Rund 170 Länder weltweit werden dazu gezählt.

Als rentable Schwellenländer bzw. auch als Big Five bezeichnet, gelten Indien und China, Brasilien und Russland sowie Indonesien. Sie gehören zu den 20 größten Volkswirtschaften und nehmen eine gute Entwicklung. Daher gehen Experten davon aus, dass diese zu den Wirtschaftsmotoren des aktuellen Jahrhunderts werden.

Während in den ersten 10 Jahren des aktuellen Jahrhunderts Industriestaaten wie Großbritannien, Japan und die USA ein Volkswirtschaftswachstum von rund 14% auf die Beine stellten, konnten die vier maßgeblichen Schwellenländer Russland, Indien, China und Brasilien rund 110 % verzeichnen. Damit ist das Potenzial klar.

Weniger beliebt sind dagegen die traditionellen Schwellenländer. Die neuen „Grenzländer“ haben ihnen den Rang abgelaufen. Die übermäßige Wachstums-Spirale bei den traditionellen Gründerländern ist weitestgehend abgelaufen, so sehen es die Experten und die Anleger scheinen ähnlich zu denken. So stürzt man sich derzeit auf die neuen Grenzstaaten und kann hier richtig viel Geld verdienen.

Bildquelle: © Jörg Kleinschmidt / PIXELIO
Bildquelle: © Gila Hanßen / PIXELIO

Geldanlage Unternehmensnachrichten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

@