FXFlat nimmt den Handel auf

Keine Kommentare

Die FXFlat Wertpapierhandelsbank nimmt ab dem 1. Februar den Handel auf. Die Zulassung als Wertpapierhandelsbank wurde im Oktober 2014 von der BaFin erteilt. Mit der Erlaubniserweiterung zur nächsthöheren Lizenzstufe stehen den Kunden weiterhin die bekannten Dienstleistungen zur Verfügung, die um innovative Angebote ergänzt werden. Als unabhängige Vermögensberatung und Vermögensverwaltung werden die Kunden von FXFlat Wertpapierhandelsbank GmbH umfassend über Finanzen, Anlage und Vorsorge beraten. Bei FXFlat können Kunden mit Forex, Indizes, Rohstoffen und Aktien-CFDs ohne Mindestkommission handeln.

FXFlat bietet ab 1. Februar drei neue Kontomodelle an. Es gibt attraktive Prämien und egal welches Kontomodell gewählt wird, die Eröffnung ist wie bisher ab 200 Euro möglich.

Einzahlungsbonus für die neuen Kontomodelle:

Bronze Konto – Ersteinzahlung von 5.000 bis 9.999 Euro mit 2 Prozent Einzahlungsbonus. Den Bonus gibt es auf die Ersteinlage, wenn nach der Eröffnung vom Konto mindestens 20 Transaktionen durchgeführt werden.

Silber Konto – Ersteinzahlung von 10.000 bis 24.999 Euro mit 3 Prozent Ersteinzahlungsbonus. Der Bonus wird bezahlt, wenn mindestens 60 Transaktionen nach der Kontoeröffnung durchgeführt werden.

Gold Konto – Ersteinzahlung von 25.000 bis 50.000 Euro mit 4 Prozent Einzahlungsbonus für die Ersteinlage, wenn mindestens 90 Transaktionen nach der Eröffnung vom Konto durchgeführt werden.

Den Bonus bekommt jeder Kunde nur einmal, denn es ist nur die Eröffnung von einem Handelskonto möglich. Außerdem gilt der Bonus ausschließlich für das MetaTrader „DE Konto“, wenn dieses bei der FXFlat Wertpapierhandelsbank eröffnet wird. Bestandskunden können sich den Bonus mit Neueinzahlungen sichern. Mit anderen Aktionen und Prämien ist dieses Angebot nicht kombinierbar.

Die Eröffnung vom FXFlat Konto erfolgt online oder per Post, wenn folgende Kriterien erfüllt werden:

• Der Kunde ist mindestens 18 Jahre alt
• Der Kunde handelt auf eigene Rechnung
• 200€ Mindesteinlage oder Fremdwährung in Gegenwert

Bei der Legitimation geht die FXFlat Wertpapierhandelsbank neue Wege. Die Kunden können wie bisher üblich die Legitimation mit dem Postident-Verfahren durchführen oder mittels der 24-Stunden-Online-Legitimation. Mit dieser neuen Art der Legitimation erfolgt die Kontoeröffnung in Zukunft noch schneller.

Kontoeröffnung in Deutschland oder Großbritannien möglich

Bei der Kontoeröffnung werden zwei Varianten angeboten. Für die Kontoeröffnung bei der FXFlat Wertpapierhandelsbank in Deutschland wird „Konto DE“ angeboten. Die Kontoeröffnung bei GFT Markets in Großbritannien erfolgt mit „Konto DE“. Beim „Konto GB“ wird keine Abgeltungs- und Kirchensteuer abgezogen. In puncto Sicherheit geht FXFlat keine Kompromisse ein. Die Kundengelder und Unternehmensgelder befinden sich auf getrennten Konten. Gesetzlich abgesichert sind die Kundengelder durch die Entschädigungseinrichtung der Wertpapierhandelsunternehmen (EdW). Außerdem gehört die Bank dem Einlagensicherungsfonds des Bundesverbandes deutscher Banken e.V. und der Entschädigungseinrichtung deutscher Banken GmbH an.

Deutscher und englischer Support

Mit der Aufnahme des Handels als Wertpapierhandelsbank steht für die Kunden der 24-Stunden-Support in deutscher und englischer Sprache zur Verfügung. Die Kunden können ein Konto in Deutschland oder Großbritannien eröffnen und dadurch Einfluss auf die Abgeltungssteuer nehmen. Die Konditionen zwischen einem Konto in Deutschland und Großbritannien unterscheiden sich leicht.

Über FXFlat

Die FXFlat Wertpapierhandelsbank gehört ebenso wie Captrader zur seit 1997 tätigen Vermögensverwaltung Heyder, Krüger und Kollegen GmbH. Seit 2007 steht mit FXFlat das Online-Angebot zur Verfügung. Der Sitz des Unternehmens befindet sich von Beginn an in Ratingen in Nordrhein-Westfalen.

Allgemein Angebote Börse Unternehmensnachrichten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

@